Sedierung-ein schonendes Anästhesieverfahren

Sedierung ( Analgosedierung)beim Zahnarzt – ein gängiges Verfahren vor allem für Angstpatienten

Angstpatienten, denen eine normale Zahnbehandlung nicht möglich ist, wird häufig die Sedierung empfohlen. Bei der Sedierung wird der Patient in einen Dämmerschlaf versetzt, bei dem er jedoch, anders als unter Vollnarkose, selbstständig atmet und auch ansprechbar ist.

Eine Sedierung, wie sie beispielsweise vom Cos-Zahnärzte-Team Hannover angeboten wird, kommt vor allem dann zum Tragen, wenn der Patient nicht nur ängstlich, sondern auch überempfindlich reagiert oder wenn die Behandlung selbst mehrere Stunden dauert.

Wie läuft die Sedierung bei der Zahnbehandlung ab?

Besteht der Wunsch nach einer Sedierung für die Zahn-Behandlung, so wird der zuständige Narkosearzt in jedem Fall zunächst ein ausführliches Gespräch mit dem Patienten führen. Hierin werden Vorerkrankungen des Patienten erfragt und Abläufe und Risiken während der Sedierung erklärt.

Für den Patienten ist eine Sedierung eine sehr schonende Narkoseform, da der Organismus hier deutlich weniger belastet wird, als es beispielsweise bei der Vollnarkose der Fall ist. Selbstverständlich steht der Patient auch hier ununterbrochen unter ärztlicher Beobachtung, die schläfrige Situation sorgt jedoch in der Regel dafür, dass aufgrund der fehlenden Angstreaktion auch die Herz-Kreislauf-Belastung deutlich geringer ist.

Wer unschlüssig ist, ob für ihn die Sedierung oder doch die Vollnarkose besser geeignet ist, der sollte sich unbedingt um ein Gespräch mit dem Zahnarzt bemühen. Dieser wird die Vor- und Nachteile ganz genau erklären, sodass am Ende dann auch die passende Behandlungsform gefunden werden kann. In der Regel kommt die Sedierung jedoch für alle die Patienten infrage, deren Behandlung keinen großen Zeitrahmen umfasst. Vollnarkosen hingegen werden meist dann verabreicht, wenn der Behandlungsbedarf sehr umfangreich ist oder weil der Patient noch andere psychische Probleme und Angststörungen hat.

Die Sedierung selbst erfolgt meistens durch die intravenöse Verabreichung bestimmter Sedativa (Beruhigungsmittel), seltener mittels Tabletteneinnahme.

Über Dr. Cos

Dr. Cos ist Gründer und Mitinhaber der Zahnarztpraxis COS Zahnärzte in Hannover. Seine Behandlungsschwerpunkte liegen vor allem in der ästhetischen Zahnheilkunde, insbesondere der Zahnverschönerung mit Keramik-Veneers, im Setzen unsichtbarer Füllungen, Anfertigung von metallfreiem Zahnersatz aus Vollkeramik und Zirkon sowie Zahnsanierungen in Vollnarkose für Kinder und Erwachsene.

Bitte klicken Sie die untenstehenden Symbole an um mehr über Dr. Cos zu erfahren und was seine Patienten über ihn sagen:

Posted:

Vollnarkose-Oft der Rettungsanker für Angstpatienten

Vollnarkose beim Zahnarzt – für Angstpatienten oft die letzte Möglichkeit

Den meisten Zahnärzten ist sie geläufig, die Angst vieler Patienten vor einer Behandlung. Aus diesem Grund muss sich auch niemand schämen oder gar die Behandlung gänzlich ausfallen lassen. Denn ist Letzteres der Fall, so wird sich dies stets rächen. Die Zähne werden, unbehandelt, immer schlechter, Karies breitet sich immer stärker aus und die Schmerzen werden größer. Wenn der Patient dann doch noch in die zahnärztliche Praxis kommt, so wird er in der Regel nun noch mehr Zeit dort verbringen müssen und die Behandlung an sich wird ebenfalls umfangreicher ausfallen.

Doch was tun, wenn die Zähne großen Schaden genommen haben, die Angst vor dem Zahnarzt jedoch weiterhin groß ist? Die Antwort ist: Vollnarkose. Mit der Vollnarkose werden vor allem die Patienten zahnärztlich versorgt, denen eine reguläre Behandlung aus Angstgründen nicht möglich ist. Aber auch, wenn die Zähne derart zerstört sind, dass eine Gebisssanierung erfolgen muss, so wird diese häufig unter Vollnarkose vorgenommen.

Wie läuft eine Zahn-OP unter Vollnarkose ab?

Vor der Zahnbehandlung unter Vollnarkose steht natürlich das Gespräch mit dem Arzt des Vertrauens, wie es beispielsweise in der Praxis des Cos-Zahnärzte- Teams in Hannover erfolgt. Erst danach wird entschieden, ob und wie eine Zahnbehandlung ablaufen wird. Der zuständige Narkosearzt wird dem Patienten die Vorgehensweise erklären und während dieses Gesprächs Fragen zum Gesundheitszustand des Patienten stellen, und auch auf die Risiken der Zahnbehandlung unter Vollnarkose hinweisen. Im Anschluss daran wird dann ein Termin vereinbart, zudem die Behandlung stattfinden kann.

Am Behandlungstag selbst muss der Patient nüchtern in die Zahnarztpraxis kommen. Er wird für die Zahn-OP entsprechend vorbereitet und darf sich schon jetzt darauf freuen, nur wenige Stunden später kariöse Zähne verplombt oder entfernt oder Implantate gesetzt zu haben.

Die Vollnarkose wird über den Arm verabreicht und nach nur einem Piek und wenigen Augenblicken schläft der Patient und bekommt von der Zahn-OP selbst nicht mehr mit.

Über Dr. Cos

Dr. Cos ist Gründer und Mitinhaber der Zahnarztpraxis COS Zahnärzte in Hannover. Seine Behandlungsschwerpunkte liegen vor allem in der ästhetischen Zahnheilkunde, insbesondere der Zahnverschönerung mit Keramik-Veneers, im Setzen unsichtbarer Füllungen, Anfertigung von metallfreiem Zahnersatz aus Vollkeramik und Zirkon sowie Zahnsanierungen in Vollnarkose für Kinder und Erwachsene.

Bitte klicken Sie die untenstehenden Symbole an um mehr über Dr. Cos zu erfahren und was seine Patienten über ihn sagen:

Posted: